Corona-Weitblick 2021

Corona bedeutete für die meisten Unternehmen: Homeoffice, Videokonferenzen und Alltagsveränderungen. Wir sind daher besonders stolz und glücklich, dass die Veränderungen schnell bewältigt werden konnten. Bereits vor dem Lockdown im März 2020 haben wir dafür gesorgt, dass alle unsere Mitarbeitenden mit technischer Hard- und Software ausgestattet sind. So konnte ein fließender und besonders sicherer Übergang ermöglicht werden – nicht nur bezüglich der Gesundheit unseres Teams, sondern auch was die Verbindung zum Server, Datenzugriff und Informationen unserer Kunden angeht. Die interne Kommunikation, Termine mit Kunden und kooperierenden Wissenschaftlern fand über Teams statt. Die neue Form der Kommunikation funktionierte auf Anhieb sehr gut.
Um aber noch mehr auf die Bedürfnisse unseres Teams einzugehen und mögliche Ideen umzusetzen, haben wir gemeinsam einen moderierten Workshop der Techniker Krankenkasse gebucht. Zum ersten Mal nach langer Zeit trafen sich dazu alle live und sprachen über die Homeoffice-Situation und weitere Wünsche für ein noch besseres Miteinander. Ein Wunsch, den wir definitiv umsetzen werden, ist die vorgeschlagene „virtuelle Kaffeemaschine“. Die Idee hinter dem Namen sehr simpel: Zu einem bestimmten Timeslot wird es ein Meeting geben, bei dem sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter treffen können und sich über alles mögliche unterhalten. Wie eben an der Kaffeemaschine in unserem Hause.

Durch diesen regen Austausch haben wir aber auch unser Teambuilding und soziales Miteinander stärken können. Kommunikation untereinander und das Äußern von Ideen ist uns wichtig. Denn wir wachsen miteinander.

20211117_152720_auss.jpg