Zum Inhalt springen

Fertigungstechniken: Endschalter Rohrmotor

Im Bereich der Herstellung von Prototpypen profitieren unsere Kunden von folgenden Dienstleistungen:

  • Erstellung eines 3D-CAD Volumenmodells
  • Auswahl des geeigneten Verfahrens und Werkstoffes unter Berücksichtigung von Bauteilfestigkeit, Formteilqualität, Kosten und Realisierungszeit
  • Eigene CNC-Fräsmaschine zur Herstellung von Designentwürfen, Prototypen und Funktionsmodellen

Ein Beispiel aus unserer langjährigen Erfahrung: die Endschalterentwicklung für Rohrmotoren bei elektrisch betriebenen Jalousien. In dem relativ engen Rohrquerschnitt (ca. 30mm) müssen der E-Motor, ein Getriebe, eine Bremse und der sogen. Endschalter integriert werden können. Mit dem Endschalter wird bei der Inbetriebnahme einmalig die Position für Oben/Unten definiert, damit er jeweils passgenau stoppen kann. Problematisch: Wird der Fahrweg einer z. B. 2m hohen Jalousie in dem Rohrmotor auf nur wenigen Millimetern verkleinert abgebildet, kann dies zu Schaltungenauigkeiten führen.

In dem von ISATEC entwickelten Endschalter erzielten wir auf mechanische Art und Weise eine digitale Auflösung der Fahrstrecke. Indem die Meter und Zentimeter getrennt erfasst werden, wird ein positionsgenauer Stopp möglich. Der komplette Entwicklungsprozess erfolgte im 3D-CAD-System Pro/Engineer – über die STL-Schnittstelle wurden sämtliche Prototypen mit dem Stereolithographie-Verfahren hergestellt.