Zum Inhalt springen

Highlights des Unternehmens – ein Rückblick

Eine Unternehmensgeschichte ist stets geprägt von Meilensteinen, die als erfolgreiche Entwicklungen oder Wendepunkte zu bewerten sind. Gehen Sie mit uns durch die Historie – wir blicken nicht ohne Stolz auf die verschiedenen Highlights der vergangenen zwanzig Jahre:

2014/2015

Auszeichnung mit dem Gütesiegel "Innovativ durch Forschung"

2013

Das AMS liefert erste Erfolge im Nachweis von Anti- bzw. Dunkler Materie

2012

ISATEC entwickelt neuartigen e-Motor für hybridbetriebene Nutzfahrzeuge

2011

FIA (Fédération Internationale de l'Automobile) zertifiziert ISATEC für die Berechnung von Überrollstrukturen in Rennfahrzeugen und setzt das Unternehmen auf die Liste annerkannter Ingenieur-Büros

2011

Das unter der Beteilung der ISATEC entwickelte AMS tritt mit der Endaeavour seine Reise zur ISS an

2009

Erfolgreiche Einführung des PDM-Systems Teamcenter für das Datenmanagement in der Entwicklung.

2008

Direkte Einbindung in die Entwicklungsumgebung der Kunden via Intralink.

2008

Entwicklung und Inbetriebnahme eines Detektors zur Messung von Partikeln im Teilchenbeschleuniger am CERN.

2004

Unsere Entwicklungen sind Gold wert! Das beweisen u.a. die drei Goldmedaillen, die der deutsche Leichtathlet Wojtek Czyz bei den Paralympics 2004 in Athen gewinnt. Unterstützung erhielt er durch die von ISATEC optimierten Adapter für seine Sprint- und Weitsprungprothesen.

2003

Zertifizierung nach DIN 6700, jetzt: DIN / EN 15085.

2002

Das erste von ISATEC konstruierte PowerPack wird fertig gestellt und nach nur sieben Monaten Entwicklungs- und Bauzeit im September auf der InnoTrans 2002 präsentiert.

2002

Innovationspreis der Kunststoffindustrie zusammen mit den Unternehmen Impella und Unnapur

1998

Die Mitarbeiteranzahl steigt so kontinuierlich, dass es neuer Büroräume bedarf. Der Umzug in die historische Seifenfabrik ist beschlossene Sache. Bereits zwei Jahre später erweitern wir unsere Räumlichkeiten auf 3 Etagen mit über 1.000qm Nutzfläche

1998

Nach nur zweieinhalbjähriger Entwicklung und bestandenen Sicherheitsnachweise für die NASA fliegt im Sommer die entwickelte Konstruktion von ISATEC erfolgreich während des 10-tägigen Shuttlefluges (STS91).

1997

Entscheidendes Jahr für die ISATEC GmbH: die Einführung eines renommierten 3D-CAD-Systems. Was bis dato über die reine Berechnung erfolgte, kann nun konstruiert und visualisiert werden. Eine neue Dimension unseres Leistungsspektrums!

1995/1996

Der Winter 1995 – wir beteiligen uns an einem Raumfahrtprojekt von CERN. Ziel des Projekts ist die Zusammenführung von Mechanik und Elektronik für Detektoren in einem Satelliten.

1990

Gründung der ISATEC GmbH durch Dr.-Ing. E. A. Werner